Touch for Health

Touch for Health entstammt der Applied Kinesiology und wurde Ende der 60er Jahre von Dr. John F. Thie entwickelt. Die meisten der später entwickelten Kinesiologierichtungen basieren auf dieser Methode, welche als Synthese überlieferter östlicher Heilkunst und moderner westlicher Medizin gesehen werden kann.

Diese kinesiologische Methode beinhaltet Elemente aus der Chiropraktik, Bewegungslehre, Meridiane, Akupressur und der chinesischen Ernährungslehre. Durch verschiedene Muskeltests wird ein aussagekräftiges Bild über den momentanen energetischen Zustand des Meridiansystems aufgezeigt. Darüber hinaus gibt der Muskeltest Auskunft darüber, wie Dysbalancen aufgelöst werden können. Blockaden, sowie Unter- oder Überenergien können gefunden und anschließend mit Berühren von Reflexpunkten, Ausstreichen der Meridiane und halten von Akupressurpunkten wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Bei einer Balance werden 14 bzw. 42 Muskenl in spezieller Reihenfolge getestet. Muskeln, welche „schwach“ testen, werden folgenden Stärkungsmöglichkeiten angewendet:

  • Neurolymphatische Massagepunkte

  • Neurovaskuläre Haltepunkte

  • Meridianabfahren

  • Akupressurpunkte

  • Muskel Ansatz / Ursprung

  • Ernährung